#14 Nischenseiten Challenge 2015 – Endspurt: Redesign, neue Artikel und Abrechnung

Die Nischenseiten Challenge 2015 ist vorbei. Es war eine intensive und lehrreiche Zeit und ich freue mich, mit meinem Hängesessel-ABC daran teilgenommen zu haben.

Bevor jetzt aber der Abschied kommt, gibt es erstmal noch einen letzten Wochenbericht, der bei mir ziemlich weit weg vom „Nischenseiten-Alltag“ sein dürfte, wie er bei vielen anderen schon auf dem Plan stand:

Ich habe einige Artikel geschrieben, ein neues Plugin mit interesanten Möglichkeiten für meine Sidebars eingesetzt und meine Seite einem kleinen Redesign unterzogen.

Und bevor die NSC für mich beendet wird, muss natürlich auch noch abgerechnet werden… All das lest ihr in diesem (letzten) Wochenbericht

Neue Produktvorstellungen

Da Hängesessel (wie schon zu Anfang erwartet) kein besonders beratungsintensives Thema sind, entstehen bei mir als neue Artikel aktuell hauptsächlich Produktvorstellungen.

Letzte Woche habe ich insgesamt sieben Hängesesselgestelle vorgestellt, was wohl erstmal ausreichend sein sollte.

Neue Artikel im Bereich Ratgeber folgen dann, wenn mir welche einfallen, allerdings werde ich jetzt wohl erstmal etwas Pause machen.

Überarbeitung vorhandener Artikel

Außerdem habe ich das lange Wochenende genutzt, um vorhandene Artikel zu überarbeiten und die interne Verlinkung zu optimieren. All das war mir wichtig zu erledigen, bevor ich die Seite erstmal ein wenig liegen lasse.

Redesign, neue Sidebar und Call-to-Action Banner

Ebenfalls am Wochenende habe ich mich mit einem kleinen Redesign beschäftigt. Von vielen Lesern und Teilnehmern kam zwischenzeitlich immer wieder berechtigte Kritik an der Optik meiner Seite, weshalb ich jetzt etwas herumgeschraubt habe.

Dabei habe ich die folgenden Änderungen umgesetzt:

  • Header von 230px Höhe auf 130px eingedampft
  • strukturiertere Schriftart für Titel und Überschriften gewählt
  • Fettdruck von ganzen Textpassagen und von Links abgeschaltet
  • Linkfarbe grün (passend zur restlichen Optik) gefärbt
  • grelles grün im Header etwas abgedunkelt
  • unterschiedliche Sidebars für unterschiedliche Kategorien

Die unterschiedlichen Sidebars habe ich mit dem Plugin Content Aware Sidebars umgesetzt, dass ich auf Empfehlung von Roland getestet habe.

Mit dem Plugin werden jetzt unterschiedlich konfigurierbare Sidebars in meinen Kategorien angezeigt, so dass ich z.B. im Bereich Für Kinder nun mit dem WP Product Review Widget die besten Hängesesel extra für Kinder anzeigen lassen kann.

In diesem Zug habe ich mal probeweise einen sogenannten Call-to-Action Banner in jede Sidebar eingebaut. Da bin ich mal gespannt, ob die meine teilweise recht hohe Absprungrate etwas reduzieren können.

Der aktuelle Umfang der Seite

Meine Seite besteht mittlerweile aus 40 Beiträgen und 6 Seiten, plus Impressum, Datenschutz und Kontaktformular. Wie viele Wörter es insgesamt sind, kann ich nicht sagen, aber ich schätze es mal auf etwa 40.000.

Im Vergleich zu vielen anderen Nischenseiten ist das ziemlich viel, aber so hält es sich ja auch mit meiner aufgewendeten Zeit. Ob das letzlich der Seite nachhaltig hilft, kann nur die Zeit zeigen.

Organische Besucher und Rankings

Hier hat sich wieder wenig getan… Die Rankings schwanken hin und her, mein Hauptkeyword diese Woche zwischen Platz 9 und 10.

So sieht die Verteilung der von mir beobachteten Rankings aus:

rankings-25-05

Was ich bisher noch nicht gezeigt habe, sind die Suchbegriffe, die ich dort überhaupt beobachte. Heute möchte ich euch da rein einen kleinen Einblick geben.

Hier die von mir beobachteten Keywords in den Top 10:

top10-keywords-2015

Wie man dort sehen kann, ist meine Startseite selten die Landingpage, was ich auf Dauer gerne ändern möchte. Dafür werde ich in (ferner) Zukunft meine Startseite nochmal etwas überarbeiten.

Die Besucherzahlen sind nochmal ein kleines bisschen angestiegen, aber gegen Ende der Woche dafür extrem stagniert. Insgesamt konnte ich letzte Woche 550 Besucher über Google auf meine Seite locken.

oragnische-besucher

Damit sind damit während meiner Challenge 2.261 Sitzungen auf organische Art und Weise zustande gekommen. Insgesamt waren es 4.926 Sitzungen, wenn man Direkt- und Referer-Zugriffe sowie Social Traffic drin lässt.

Einnahmen, Ausgaben, investierte Zeit und mehr

Der letzte Punkt des klassichen Wochenberichtes: Die Abrechnung.

Ich habe letzte Woche nochmal viel Zeit investiert, insgesamt würde ich etwa 20 Stunden veranschlagen. Dabei sind die neuen Artikel entstanden und das Redesign durchgeführt worden.

Ausgaben sind keine dazugekommen und auch für die Zukunft keine mehr geplant. Das Geld investiere ich dann lieber bei neuen Projekten in Themes oder Plugins – jetzt bin ich so zufrieden wie es ist.

Die Einnahmen sahen in der letzten Woche sehr gut aus. Über Amazon sind einige Hängesessel und auch einiges an Beifang bestellt worden, was mir eine Werbekostenerstattung von 75,75 Euro eingebracht hat. Dazu kommen 10,46 Euro Einahmen bei Affilinet. Dazu kommen noch magere 1,81 Euro bei Adsense.

Am Ende der Challenge sieht es für mich also so aus:

  • Investierte Stunden (Woche / Insgesamt): 20h / 135 h
  • Ausgaben (Woche / Insgesamt): 0,- Euro / 41,99 Euro
  • Einnahmen (Woche / Insgesamt): 88,02 Euro / 234,17 Euro
  • Gewinn / Stundenlohn: 192,18 Euro / 1,42 Euro pro Stunde

Nicht gänzlich vergessen möchte ich natürlich, dass ich im Laufe der Challenge insgesamt noch zwei Hängesessel als Testexemplare gestellt bekommen habe und im Anschluss behalten durfte. Diese Hängesessel hatten einen Kaufwert von stolzen 89,- Euro und 139,- Euro…

Insgesamt darf ich mich in dieser Challenge also über einen monetären Gewinn von 192,18 Euro + einen Gewinn an Lebensqualität im Wert von 228,- Euro freuen! 😉

Was die NSC 2015 mir bedeutet hat

Die Nischenseiten Challenge 2015 war für mich ein tolles Ereignis, bei dem ich viel gewonnen habe.

Ich habe nicht nur mit einem (für mich) überraschend hohen Geldgewinn die Challenge beendet und dank gesponsertem Hängesessel nun einen neuen Lieblingsplatz für meine Studentenbude, sondern ich habe vor allem auch jede Menge gelernt.

Die Challenge hat mir gezeigt, dass Geld verdienen mit Nischenseiten offensichtlich auch für Anfänger ohne bereits existierendes Netzwerk funktioniert, wenn man entsprechend viel Mühe und Zeit hineinsteckt.

Danksagungen

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken bei den vielen Leuten, die während der Nischenseiten Challenge geholfen haben und Kommentare hinterließen und natürlich bei Peer, der die gesamte Challenge organisiert hat und uns mit Nischenseiten-Guide eine tolle Plattform für Wochenberichte und letztlich auch für Backlinks geliefert hat – vielen Dank!

Ein besonderer Dank geht auch nochmal an Martin Mißfeldt vom tagSeoBlog, der mehrmals ausführliche Kommentare hier und im Nischenseiten-Guide hinterlies und mich (und viele andere Teilnehmer auch) auf große und kleine Probleme an unseren Seiten hingewiesen hat.

Wie es nun weitergeht

Obwohl die Challenge nun ja eigentlich vorbei ist, geht es für mich erst richtig los.

Meine Teilnahme war für mich sozusagen der Startschuss und ein erster Schritt für dass, was der Untertitel meiner Seitenbeschreibung hier aussagt: Ein Student verdient sein Taschengeld im Internet.

Ich werde weiterhin Websiten aufbauen und diese Plattform hier nutzen, um darüber zu berichten und meine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Und wer weiß, vielleicht wird aus diesem Blog ja mal was größeres…

Auch meine Hängesessel-Seite wird natürlich auf Dauer nicht stillstehen. Ich habe noch einige recht leere Kategorien und auch andere ausbaufähig Stellen auf der Seite. Erstmal mache ich aber eine Pause (bzw. schreibe endlich meine Bachelorarbeit fertig) und gehe eventuell schonmal vorsichtig andere Projekte an – Ideen habe ich mehr als genug.

8 Gedanken zu „#14 Nischenseiten Challenge 2015 – Endspurt: Redesign, neue Artikel und Abrechnung“

  1. Eine der besten und erfolgreichsten Seiten der Challenge wie ich finde 🙂 Chapeau.
    Magst du vielleicht auch verraten, wie du den Header schmaler bekommen hast? Mit Bordmitteln?

    1. Um den Header schmaler zu machen, habe ich viel im CSS und in der header.php rumgespielt. Viele Infos dazu hatte ich aus englischen WordPress Foren.

      Was genau ich gemacht habe, habe ich leider nicht mehr so ganz präsent, da ich so lange rumprobiert habe, bis es funktioniert hat. Bin leider selber ziemlich unfähig was css, php etc. angeht und probiere deshalb immer nur aus.

  2. Hallo Lukas,

    erst mal Gratulation zu deiner Seite. Sie ist dir wirklich sehr gut gelungen und ich finde auch, dass es eine der besten Seiten der Challenge geworden ist. Man muss ja auch die Entwicklung der Seite betrachten und wie sie sich entwickeln wird. Da sehe ich bei dir großes Potenzial.

    Wenn du alle deine weiteren Seiten mit so einem Eifer erarbeitest, dann steht dem Erfolg nichts mehr im Weg. Außer das WEITERMACHEN! 🙂

    Grüße
    Florian

  3. Tolle Ergebnisse deiner Seite. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Besucherzahlen und Einnahmen weiter entwickeln werden. Bei meiner Seiten, dauert es mittlerweile bis zu 6 Monaten, bis sich die Rankings richtig entwickelt haben. Ab dann gehts nur noch darum diese Positionen zu halten und hoffen, dass nicht irgendein Google-Update alles wieder zu nichte macht 😀

    Ich hoffe du berichtest weiterhin von deiner Seite 😀

  4. Hallo Lukas,

    Echt Tolle Ergebnisse! Mich würde interessieren, wie deine Nischenseite sich so weiter entwickelt hat? Wäre super wenn du mal hier auf dem Blog ein kleines Update geben könntes.

    Gruß
    Nico

  5. Ich finde, dass du bereits ein ziemlicher Experte geworden bist und darauf kannst du stolz sein! Kannst du dein Studium damit finanzieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *