Nischenseite als Onepager erstellen #05 – Abbruch des Experimentes

Es mag Website-Konzepte geben, für die ein Onepager das ideale Mittel zum Zweck ist. Meine Nischenseite zum Thema Hängestühle war es allerdings nicht.

Ich breche das Projekt Onepager ab, bzw. habe das innerlich eigentlich schon etwas länger getan.

Warum ich zu dieser Entscheidung gekommen bin, wie es aktuell mit Besucherzahlen und Einnahmen steht und vor allem wie es nun mit der Seite weitergeht, will ich in diesem Beitrag kurz erklären.

Warum ich das Experiment abbreche

Die Erstellung eines Onepagers war für mich ein Experiment. Ich fand einen Onepager in seinen Ansätzen extrem interessant und habe mich ziemlich schnell in die Idee verliebt, einen möglichst umfangreichen, gut strukturierten und erfolgreichen Onepager umzusetzen.

Allerdings ist mir mittlerweile klar geworden, dass Onepager sich nunmal nicht für jede Art von Website eignen. Wer einen Onepager schreibt, und darin gleichermaßen „Ratgeberabschnitte“ zu unterschiedlichen Themen und Verkaufsempfehlungen zu wieder anderen Themen anbietet, erstellt schnell eine Website, die unübersichtlicher nicht sein könnte.

Genau das ist mit passiert. Die Website ist trotz Inhaltsverzeichnis, Listen, Grafiken und Zwischenüberschriften so unübersichtlich, dass ich keine Weg sehe, dass ganze wieder in sinnvolle Bahnen zu lenken.

Ein Zeichen für die Überforderung der (wenigen) Leser mit den Inhalten ist die Verweildauer der organischen Besucher: Ganze 22 Sekunden hielten es die Besucher im Schnitt auf der Seite aus.

Puh. Ein Schlag ins Gesicht.

Warum ich dennoch froh über die Seite bin

Ich halte das Experiment dennoch für gelungen. Denn ein Versuch, dessen Ergebnis mit mitteilt, dass etwas so nicht funktioniert hat, liefert wertvolle Ansätze für die Zukunft.

Einen Produktbezogenen Onepager werde ich wohl so schnell nicht mehr anlegen. 😉

Aber auch abgesehen davon habe ich viel von der Seite: Immerhin sind in den mittlerweile rund 23 Arbeitsstunden jede Menge verwertbare Inhalte entstanden. Darunter knapp 4000 Wörter Text und einige hochwertige Grafiken.

Außerdem habe ich eine Seite erstellt, die meine Hauptseite aus der letzten Nischenseiten Challenge stärkt und mit Backlinks versorgt. Zwar liegen die Seiten auf dem gleichen Server, aber die Themenrelevanz sollte dennoch ihren Teil dazu beitragen, dass die Links etwas bewirken.

Wie es mit der Seite weiter geht

Wie schon indirekt erwähnt, werde ich die Seite weder verkaufen noch einstampfen. Sie wird als Zweitprojekt bestehen bleiben und eventuell sogar ausgebaut. Allerdings nicht als Onepager.

Ich werde demnächst damit beginnen, die Startseite deutlich zu reduzieren, und die Inhalte auf einzelne Unterseiten verteilen, was deutlich mehr Sinn macht.

Teilweise werde ich die vorhandenen Texte und Grafiken auch für mein Hauptprojekt nutzen und dort neuen, wertvollen Content erzeugen.

Statistiken und Einnahmen

Damit ihr versteht, wie sehr das Projekt gescheitert ist, hier noch ein paar Statistiken und die Einnahmen.

Besucher

Seit Start der Seite Ende Juni 2015 kamen lediglich 170 Besucher über Suchmaschinen auf haengestuhl.eu. Davon sind einige Zugriffe sogar noch Spam zuzuordnen. Der Höchstand war letzten Dezember mit ganzen 37 Besuchern. Wow.

Traurig wenige Zugriffe
Traurig wenige Zugriffe: Maximal 37 Besucher/Monat im Dezember 2015

 

Einnahmen

Die Einnahmen können sich (gemessen an den wenigen Klicks) fast schon sehen lassen. Dennoch bleiben sie natürlich weit hinter den Erwartungen zurück. Seit Juni konnte ich insgesamt knapp über 25,- Euro einnehmen:

Die Einnahmen mit dem Onepager: Ernüchternd
Die Einnahmen mit dem Onepager: Ernüchternd

Fazit zum Onepager-Experiment

Ich bin natürlich schon ein wenig enttäuscht, aber hatte beinahe mit einem solchen Verlauf des Experimentes gerechnet.

Der Onepager war für mich eine tolle Möglichkeit, einige Dinge auszuprobieren und zu testen. Und diese Möglichkeit habe ich genutzt.

Jetzt gehe ich erstmal andere Wege und baue meine nächsten Nischenseiten eher nach klassischen Konzepten auf. Und wenn mich irgendwann der Onepager wieder reizt und ich ein Theme finde, zu dem das Konzept passt… Wer weiß…

Über Lukas Kurth 55 Artikel
Ich bin Lukas, bin Student und berichte hier mehr oder weniger regelmäßig darüber, wie ich den einen oder anderen Euro im Internet verdiene. Ich bin übrigens kein Guru und kein Experte. Sollte sich das ändern, sage ich natürlich sofort Bescheid.
Kontakt: Webseite

9 Kommentare zu Nischenseite als Onepager erstellen #05 – Abbruch des Experimentes

  1. Danke für deinen Einblick.
    Ich habe auch einen Einseiter erstellt. Etwa zur gleichen Zeit wie du. Wollte ich schon immer mal machen und als du dich auf den Weg gemacht hast bin ich auch losgezogen.

    Eine Saisonseite die bewußt außerhalb der Saison angelegt wurde um sie reifen zu lassen um in der Saison vorne mit zu spielen. Die Seite lautet fadenalgen-entfernen.de

    Ca. 6000 Worte, viele Bilder und Grafiken. Bisher bringt mir die Seite, wenn es gut geht 3 Besucher (nicht über GA gemessen) per Tag. Selbst für außerhalb der Saison zu wenig, meiner Meinung nach.

    Auch ich werde diese Seite auf eine normale Seite umbauen. Dieser Gedanke steht schon länger fest.

    Beste Grüße und viel Spaß beim Umbau 🙂

    • Das finde ich ziemlich interessant, Roland. Ich kenne ja deinen Onepager und dachte, dass sich das Thema perfekt dafür eignet.

      Interessant, dass er bei dir ebenfalls so wenig zufriedenstellend rankt!

      Ich gehe davon aus, wir haben beide zu wenig extern „vermarktet“, oder? Hatte ich nämlich sehr wenig Bock drauf…

      • Das stimmt, ich habe nichts in Sachen Vermarktung unternommen. Allerdings auch etwas schwierig in den Wintermonaten über Algen zu reden.

        Mir fällt es auch nicht leicht das umzuschreiben, doch ich muss bald ran. Ein typisches Saisonthema das in wenigen Wochen losgeht.

  2. Ich habe auch schon länger mit dem Gedanken gespielt einen Onepage zu erstellen. Allerdings bin ich wie du zum selben Fazit gekommen.
    Ein Onepager für Amazonprodukte geht einfach nicht. Man bekommt so etwas überhaupt nicht richtig gegliedert. Ich habe die Arbeiten dann auch eingestellt und eine normale Seite aus dem alten Onepage gemacht.

    PS: Hierbei handelt es sich nicht um die verlinkte Seite.

  3. Wie lange betreibst du deine Nischenseiten denn schon? Du scheinst ja wirklich schon sehr erfolgreich zu sein! Über die einen oder anderen Tipps würde ich mich dementsprechend sehr freuen!

    • Sorry, aber zwei mal mit unterschiedlichem Namen und der gleichen URL innerhalb eines Tages hier zu kommentieren, ohne dabei was wirklich sinnvolles beizutragen – dafür gibts keinen Backlink.

  4. Grüße Lukas. So richtig verstehe ich deinen Abbruch nicht. Wobei, ein Abbruch ist es ja nicht, da die Seite weiterhin besteht. Wir hatten uns schon auf Everestforum darüber unterhalten. Wollte auch einen Test ggf. starten und sehen wie die One-Page laufen.

    Wobei ich schon beim Betrachten so eine One-Page nie selbst lesen würde. (Allgemein gesprochen)
    Theoretisch kann man zu einem komplexen Thema auf einer Seite alles packen, aber wer soll das bitte lesen?
    Ich bin selbst durch deinen Abbruch ins Schwanken gekommen und habe auch ein mulmiges Gefühl ggü. One-Page. Wobei es sicherlich Sinn machen kann, wenn man sich nicht sicher ist, ob das Thema gut läuft und wirklich Bedarf an Informationen gibt, die zu Verkäufen führen..

    Grüße.

    • Ein Abbruch ist es insofern, dass ich den Onepager eben nicht mehr als Onepager weiterführen werde, und das Projekt aus Zeitmangel auch erstmal links liegen bleibt.

      Ein Onepager für eine so umfassende Produktgruppe wie Hängestühle ist einfach das falsche Medium, habe ich festgestellt. Für ein ganz konkretes Produkt, würde ich es vielleicht nochmal versuchen…

  5. Hallo Lukas
    Der letzt Kommentar war hier 03.16 vielleicht hat es sich ja geändert, dein Tuchhängematte onepager läuft doch wohl nicht schlecht. Hast du jetzt den Dreh raus wie es geht. Ich habe es auch mal mit einem Onepager zu Schottland-Reisen mit vielen Bildern und sehr viel Text versucht. Klappte auch nicht, erst nach der Aufteilung der großen Seite in viele kleine mit viel interner Verlinkung wurde es besser. Das Thema war ja auch seit bestehen des Webs beackert. Also viele alte Seiten tummelten sich da.
    Wie läuft denn jetzt deine Seite haegestuhl.eu?
    So verlockend onepager sind: Ich bin mir auch fast sicher, dass ich nur einen pseudo one-pager bauen werde, weil der Title offenbar immer noch ein sehr wichtiges seo-Signal ist.
    Beste Grüße
    Alexander

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*