#04 Nischenseiten Challenge 2015 – Woche 3: Content, Content, Content….

Eine viel zu kurze Woche mit viel zu wenig Schlaf ist um, und ich habe trotzdem viel zu wenig geschafft… Aber so ist das halt im Nischenseiten-Business. ;-)

So war die dritte Woche

Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich mir für die dritte Woche vor allem die Erstellung von hochwertigem Content vorgenommen. Und genau das habe ich auch getan: Content erstellt, so viel wie ich konnte.

Wie hochwertig der Content letztendlich ist, kann ich nicht so wirklich beurteilen, aber insgesamt hat meine Nische nun 9 statische Seiten und 6 Beiträge mit insgesamt fast 12.000 Wörtern „Unique Content“ (das sagt man doch so in der hippen SEO-Welt, nicht wahr?).

Der Inhalt ist komplett selber geschrieben und recherchiert, zum einen weil ich die volle Kontrolle über die Seite behalten will und zum anderen, weil ich schlicht zu geizig für Texter bin.

Bei den Artikeln und Unterseiten haben ich mich dabei an meiner Topliste der Longtail-Keywords orientiert, wobei ich einige davon leider rauswerfen musste, da sie keinen Stoff für einen Artikel oder eine Seite liefern.

Erste Besucher

Es gibt sogar schon erste organische Besucher (Google + Yahoo), nämlich ganze 3 Stück in der letzten Woche. Wenn das so weitergeht, bin ich ja spätestens übermorgen steinreich:

Organische Besucher

Weiterer Kontakt zu Herstellern

Ich habe zu einer weiteren Firma Kontakt aufgenommen und habe wieder äußerst positive Erfahrungen gemacht. Produktbilder nutzen ist kein Problem, ein Interview könne man auch gerne mal machen und weitere Infos zur Marke habe ich auch bekommen. Und das Beste: Wenn ich möchte, bekomme ich demnächst einen Hängesessel zu testen – aber natürlich möchte ich! Über Ostern werde ich also aller Vorraussicht nach meinen ersten Testbericht zu einem Hängesessel schreiben können.

Die größten Probleme in der dritten Woche

Wie immer gab es aber auch einige Probleme bei der Erstellung von den Inhalten: Zum einen habe ich immer ein Problem mit der Menüführung und bin mir bis heute nicht ganz sicher, wie ich diese gestalten soll, aber das erkläre ich besser an Hand eines Beispiels:

Ich möchte auf meine Seite haengesessel-abc.de natürlich auch gerne Hängesesselgestelle vorstellen. Dabei möchte ich zum einen erstmal eine allgemeine und ausführliche Kaufberatung zum Thema (erstellt als statische Seite) durchführen, später aber auch einzelne Modelle in Produktvorstellungen (als Beiträge) bewerten. In meinem Hauptmenü befindet sich aktuell unter dem Punkt „Gestelle“ die Kaufberatung. Aber was mache ich nun mit den einzeln vorgestellen Gestellen? Diese würden bei mir (zumindest der aktuellen Planung nach) im Kategorien-Menü in der Sidebar relativ unsichtbar untergehen.

Insgesamt finde ich den Aufbau einer sinnvollen Menüstruktur und einer guten internen Verlinkung sowieso schwierig. Es fällt mir schwer, mich in den unbedarften Nutzer der Seite hineinzuversetzen – deshalb habe ich angefangen hin und wieder meine Eltern nach ihrer Meinung zu der Seite zu fragen.

Ein weiteres Problem in der dritten Woche hängt wieder mit meinen eigenen Ansprüchen an den Mehrwert meiner Seite zusammen: Nachdem (wieder mal) Martin Mißfeldt in einem fulminanten Start seiner Nischenseite sternenforscher.de  zeigte, was es heißt, echten Mehrwert zu bieten, kam bei mir wieder ganz schnell der Durchhänger… Wie soll ich so einen relevanten Mehrwert zum Thema Hängesessel bieten können? Dieses mal machte ich mir nicht so lange Gedanken wie vor zwei Wochen und antwortete mir selber mit: Gar nicht. Ist halt so. Hängesessel sind einfach kein wissenschaftlich sonderlich interessantes Thema, und deshalb konzentriere ich mich auf das, was möglich ist: Kaufberatung nach bestem Wissen und Gewissen und ein paar (hoffentlich) relevante Ratgeber zum Thema.

Änderungen an der Website

An der Website habe ich nur wenig geändert. Mit dem Design bin ich relativ zufrieden, aber nach wie vor auch noch offen für Kritik. Allerdings habe ich noch zwei Plugins zusätzlich installiert:

  • Rich Text Tags (zur Erstellung von Kategoriebeschreibungen)
  • Ultimate Nofollow (Ergänzt das „Link hinzufügen“ Fenster um eine Nofollow-Option)

Desweiteren habe ich ein bisschen am CSS Code rumgespielt (z.B. den Archiv-Titel in den Kategorien ausgeblendet) und ein paar Einstellungen an WordPress SEO vorgenommen.

Der Plan für Woche 4

Woche 4 geht genau so weiter, wie Woche 3: Content, Content, Content. Dabei konzentriere ich mich erstmal auf ein paar Produktvorstellungen von hochwertigen und weniger hochwertigen Produkten. Von beiden gibt es glücklicherweise in meiner Nische genug. Wenn es gut läuft, schaffe ich noch ein paar Onpage-Optimierung vorzunehmen, aber viel mehr wird es leider nicht sein, denn:

Freitag steht bei mir ein Umzug an (Praktikum vorbei), der erstmal vorbereitet werden muss. Für die Woche danach gibt es sogar noch eine weitere Hiobsbotschaft: Ich werde operiert, und zwar am (gerissenen) Meniskus.

Wie ihr seht: Es wird knapp mit der frei verfügbaren Zeit in den nächsten Tagen – dennoch will ich dranbleiben und fleißig weiter machen, so viel meine Freizeit hergibt.

Einnahmen und Ausgaben

Geld ist diese Woche keines geflossen, weder auf der Ausgaben-, noch auf der Einnahmen-Seite.

Dafür wurde aber einiges an Zeit investiert. Alleine gestern (Sonntag) waren es etwa 7 Stunden, in der Woche davor auch gute 8 Stunden. Insgesamt kann ich mir für diese Woche also 15 Stunden aufschreiben – wo die ganze Zeit hin ist, weiß ich allerdings nicht so recht… Vielleicht sollte ich anfangen mir nur die WIRKLICH produktive Zeit aufzuschreiben.

Alles in Allem ergibt sich folgende Übersicht:

  • Investierte Stunden (Woche / Insgesamt): 15h / 37 h
  • Ausgaben (Woche / Insgesamt): 0,- Euro / 36,- Euro
  • Einnahmen (Woche / Insgesamt): 0,- Euro / 0,- Euro
Über Lukas Kurth 55 Artikel
Ich bin Lukas und arbeite im Bereich Online-Marketing seit 2010. Auf dreimarkfuffzig.de schreibe ich über Themen rund um Affiliate- und Nischenseiten und veröffentliche Testberichte verschiedener Tools.
Kontakt: Webseite

4 Kommentare zu #04 Nischenseiten Challenge 2015 – Woche 3: Content, Content, Content….

  1. Hi Lukas,
    danke für die Erwähnung. Ich habe mir Deine Seite mal etwas genauer angeschaut, und mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die man machen könnte bzw. die ich machen würde:

    1. ich würde einleitend mehr „Entitäten“ bringen – „Hängesessel sind …“ „Hängesessel werden …“ „Hängesessel haben …“. Man könnte auch sagen: einleitend mehr Fakten (das kann man in ein paar Wochen / Monaten gg. stilistisch noch glätten). Also konkret: den Absatz „Was ist ein Hängesessel“ an den Anfang (ohne Wikipedia-Link. Den kann man am Ende als „Ressourcen“ angeben, zusammen mit 2-3 anderen Empfehlungen). Als Überschrift würde ich „Alles über Hängesessel“ oder „Die Welt der Hängesessel“ oder so wählen.

    2. Im zweiten Absatz würde ich dann die bisherige Überschrift und den bisher einleitenden Absatz bringen.

    3. Ich würde auf jeden Fall noch mehr Bilder bringen. Konkret: nach den ersten beiden Abschnitten ein großes Bild – am Besten Querformat über die gesamte Content-Breite.

    4. Ich würde das ganze Thema danach noch mehr „einordnen“ – Geschichte der Hängesessel, Unterscheid Hängematten, Besonderheiten etc. (den Abschnitt gibt es noch nicht, würde ich einschieben).

    5. Grundsätzlich bei so Frage wie „welche Hängesessel gibt es?“ immer zunächst eine Bulletpoint-Liste anfügen, wo die aufgelistet werden. Auch dann, wenn anschließend noch zwischen-Überschriften dazu kommen.

    6. Bei „beschreibenden“ Überschriften („Hängesessel aus Holz“ etc.) immer eine Abbildung hinzufügen!

    7. Bei den Herstellern ein Logo integrieren. Das schafft Vertrauen.

    8. Related Post (WTF: wer aus der Zielgruppe soll das verstehen???) umbenennen in „Ressourcen“ oder „Weiterlesen“.

    9. Mehr externe Verlinkung: Das schafft „Autorität“, wenn Du in der Lage bist, wirklich hilfeiche andere Seiten zu verlinken. Damit meine ich nicht (!) Wikipedia. Das kann jeder. Recherchiere und verlinke wirklich gute, interessante Seite. Dazu würde ich die Hersteller nehmen (solange Du noch keine Unterseiten für die angelegt hast, kannst Du sie von der Startseite aus verlinken. Später dann nur noch von der Unterseite – dann verlinkt die Startseite auf Deine Hersteller-Unterseite). Geschickt ist natürlich immer, wenn Du anderessprachige Autoritäten ermittelst.

    10. Es fehlt irgendwo so etwas wie „Hängesessel Design“. Also die außergewöhnlichen Modelle, wo man ins Träumen kommt… Da musst Du die Bildrechte aber gründlich recherchieren.

    11. Und dann – aber das hast Du wohl eh vor – den Text „gründlich durchlesen und überlegen: welcher Begriff ist erklärungsbedürftig? Und genau dafür mal ein paar „Definitionsseiten“ anlegen (so eine Art Glossar, aber ohne den Anspruch, irgendwie vollständig zu sein, sonst übernimmst Du Dich).

    12. Ach ja: das Farbigkeit und auch die Typo finde ich ganz gut. Aber beim Layout ist zu viel „verschenkt“: ich würde oben im Haeder entweder eine kleine Bildergalerie einfügen, oder den ganzen Bereich erheblich eindampfen. Überleg immer: die Leute kommen auf die Seite und wollen etwas: wenn da zu viel „Nichts“ ist, sind sie schnell enttäuscht. Biete ihnen etwas für den ersten Eindruck (der bekanntlich nur einmal da ist).

    Viel Erfolg und schönen Gruß
    Martin

    • Hi Martin,
      erstmal vielen Dank für deine Mühe und die wirklich ausführliche, konstruktive Kritik! Viele deine Punkte waren mir so nicht bewusst und werden von mir auf jeden Fall demnächst noch angegangen – werde ich diese Woche wohl doch mehr Onpage-Optimierungen machen als ursprünglich geplant. Aber hier mal die von dir angesprochenen Punkte der Reihe nach:

      1. + 2.: Wirklich gute Tipps, die ich defintiv umsetzten werde!
      3. Das ist schon in Planung, ich sammel gerade noch ein paar Bilder und überlege, wie ich die am besten Einbringen kann.
      4. Da überlege ich immer schon länger dran… Die Geschichte der Hängesessel gibt nicht so viel her, ich werde mich da dann eher auf Hängematten beziehen.
      5. – 7.: Sehr gute Hinweise, wird auf jeden Fall angepasst.
      8. Stand schon auf meiner To-Do-Liste für die kommende Woche, ist mir gestern Abend auch nochmal aufgefallen.
      9. Die wirklich relevanten Herstellern habe ich mit den dreien, die ich vorgestellt habe, schon abgedeckt. Diese werde ich auf der Startseite noch etwas ausbauen. Andere interessante Seiten sind beim Thema Hängesessel Mangelware, außer einige Shops und eben die aufgeführten Marken.
      10. Da stehe ich momentan noch in (einseitigem) Kontakt mit einigen Designern wegen der Bildrechte, habe aber leider noch keine Antworten bekommen… Mal schauen was da in Zukunft kommt.
      11. So etwas würde ich gerne machen, bin mir aber noch nicht ganz einig, wo ich das auf der Seite einbauen soll… Ich habe etwas Angst, die Startseite zu sehr zu überladen. Hier bin ich für Vorschläge sehr dankbar.
      12. Bei Design habe ich mich an die von WordPress vorgegebenen Header-Maße gehalten… Ganz optimal ist das vielleicht nicht, wird aber wohl erstmal so bleiben. Ich bin ein Freund von Comic-Grafiken und mag diese mehr als echte Bilder im Header. Außerdem sind meine CSS/HTML Kenntnisse so arg begrenzt, dass ich nicht richtig wüsste, wie ich das umsetzen soll.

      Abschließend nochmal vielen Dank, es hilft sehr (und motiviert vor allem) wenn die „alten Hasen“ aus der Szene mal einen Blick auf die eigenen Projekte werfen!

  2. Hallo Lukas,
    vieles was ich Dir auch geschrieben hätte hat schon Martin geschrieben – und ich finde so ein Glossar ein FAQ etc. für dieses Thema extrem wichtig – vorallem muss das Wording stimmen – aber appropo Wording – hast Du Dir schon mal im Keyword Planner angesehen welche Worte Deine angepeilte Zielgruppe noch so alles in den Google eintippt?

    • Ja, die Keywords habe ich tatsächlich ziemlich genau analysiert und mich über relevante Longtails informiert. Die wichtigsten habe ich auch allesamt auf Unterseiten schon behandelt (…für Kinder, …Gestelle, etc.)
      Leider scheinen fast alle Suchanfragen eine reine Kaufabsicht zu haben und keine Informationen zu suchen. Nacht „Tests“ oder ähnlichen Longtails, die eine Informationssuche nahelegen, googlet nämlich leider so gut wie niemand.
      Trotzdem danke für den Tipp, das mit dem Glossar wird auf jeden Fall noch angegangen.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. #05 Nischenseiten Challenge 2015 – Woche 4: Wenig Zeit und wenig neues - DreiMarkFuffzig

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*