Neue Nischenseite, alte Nische: Ein One Pager im Selbstversuch

Nischenseite als One Pager Erstellern

Konkurrenz belebt das Geschäft. So sagt man sich das jedenfalls landläufig. Inwiefern das im Nischenseiten-Business stimmt kann ich nicht sagen. Schließlich gibt es immer wieder Beschwerden über kopierte Seiten. Und auch wenn ich selber plötzlich Konkurrenz bekomme, würde ich keine Luftsprünge machen.

Trotzdem gibt es für meine Hängesessel-Nischenseite jetzt auch mal für Konkurrenz – allerdings übernehme ich diesen Job lieber selber.

Ich möchte euch ein wenig an der Entstehung einer neuen (kleinen) Nischenseite teilhaben lassen und darüber hier im Blog berichten. Diese Nischenseite verfolgt allerdings ein etwas anderes Konzept…

Wieso ich noch eine Website in der gleichen Nische möchte

Ist es nicht eigentlich eine blöde Idee sich selber in der gleichen Nische Konkurrenz zu machen? Und sollte man nicht seine Ressourcen lieber vollständig in das ein, große Projekt stecken?

Ja, ist es. Und ja, sollte man.

Und trotzdem mache ich hier den Versuch, eine zweite (deutlich kleinere) Seite in der Hängesessel-Nische zu starten.

Dabei geht es mir nicht in erster Linie darum Geld zu verdienen, sondern darum etwas neues auszuprobieren und etwas zu lernen.

Zum einen lerne ich eventuell weiteres über meine Zielgruppe, die Hängesessel-Käufer, und zum anderen auch noch viel über diverse SEO-Themen. Denn der Clou an der neuen Seite ist: Es handelt sich um einen One Pager.

Da ich mich in der Nische schon gut auskenne, kann ich mich jetzt voll und ganz auf die Schwierigkeiten eines One Pagers konzentrieren und habe für viele Aspekte wie Conversion-Rate, Rankings, Besucherverhalten und viele weitere schon gute Vergleichswerte.

Weshalb ein One Pager? Und was ist das eigentlich?

Bei einem One Pager handelt es sich um eine Seite, die mit einem einzelnen HTML-Dokument auskommt, um alle Inhalte zu vermitteln.

Der Leser bekommt also alle Inhalte der Internetseite direkt auf einen Schlag serviert. Das bietet Vorteile, aber natürlich auch jede Menge Gefahren.

Damit der Leser geführt wird und nicht irgendwo verloren geht, sollte man großen Wert auf die sinnvolle Strukturierung des Textes legen. Dazu kann man geschickt Sprungmarken einsetzen und dem Leser den Konsum des eigenen Textes durch Bulletpoints, Zwischenüberschriften und auflockernde Bilder so einfach wie möglich machen.

Mein neues Projekt wird also (abgesehen von den nötigen Seiten zu Impressum, Datenschutz und Kontaktformular) aus einer einzelnen Startseite bestehen. Auf dieser sollen alle Informationen möglichst übersichtlich und gut strukturiert (für den Leser und für Google) aufbereitet sein.

Warum ich eine Nischenseite als One Pager erstelle

Einen One Pager finde ich vom Konzept her eine tolle und herausfordernde Idee. Seitdem ich Berichte über Landingpage SEO von Karl Kratz und einen hilfreichen Bericht zu One Pagern von SEO-trainee gelesen habe, wollte ich das Ganze selber mal versuchen umzusetzen.

Dabei möchte ich herausfinden: Geht das eigentlich? Gibt Google so einem One Pager über ein eher transaktionales Keyword wie „Hängesessel“ eine Chance? Und wie verhalten sich Nutzer auf einer sochen Seite?

Ein One Pager bietet hier einem Neuling wie mir eine Möglichkeit viel zu lernen, darüber wie Google eigentlich tickt. Und eventuell auch mehr Infos darüber, wie Personen ticken, die nach Hängesesseln suchen. Ich werde also auch neu gelerntes Wissen für mein Hauptprojekt nutzen können.

Zusammengefasst: Ich will nicht immer nur von den Experimenten anderer Leute lesen. Ich möchte selber ein bisschen was ausprobieren und mein Wissen über SEO und Landingpage-SEO im speziellen erweitern. Und vor allem: Ich will nicht immer nur nach Schema F vorgehen.

Wann und wieso ich darüber berichten werde

Ich möchte die Möglichkeit meines Blogs hier gerne nutzen, um meine Erfahrungen bei der Erstellung eines One Pagers mit euch zu teilen.

Dafür werde ich hier etwa im zweiwöchentlichen Abstand Berichte veröffentlichen, wie die Seite sich entwickelt.

Das hat zwei positive Effekte für mich: Ich habe einen Grund regelmäßig an der Seite zu arbeiten, da ich schließlich versprochen habe darüber zu berichten (Wochenberichte der NSC 2015 lassen grüßen) und auch der Blog hier bekommt mal wieder etwas Inhalt.

In jedem der Berichte werde ich versuchen ein Thema, dass mich in dieser Woche besonders beschäftigt hat, ein bisschen ausführlicher zu beleuchten.

Nächster Bericht: Domain, Design, und Erste Textabschnitte

In meinem nächsten Bericht, werde ich dann die Domain bekannt geben und mich mit dem Design und der Struktur der Seite beschäftigen. Die Seite steht zwar schon, ist aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht würdig, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken.

Außerdem gehe ich nächste Woche auf die Thematiken und die Erstellung der ersten Texte meines neuen Projektes ein.

Über Lukas Kurth 55 Artikel
Ich bin Lukas und arbeite im Bereich Online-Marketing seit 2010. Auf dreimarkfuffzig.de schreibe ich über Themen rund um Affiliate- und Nischenseiten und veröffentliche Testberichte verschiedener Tools.
Kontakt: Webseite

4 Kommentare zu Neue Nischenseite, alte Nische: Ein One Pager im Selbstversuch

  1. Eine gute Idee. :)
    Ich selbst habe schon überlegt in meiner (meinen) Nischen mit anderem Konzept eine weitere Seite zu erstellen.

    Ein Onepager ist eine große Herausforderung, meiner Meinung nach und ich bin gespannt wie dein Experiment verläuft.

    Ich drücke die jedenfalls die Daumen.

  2. Hallo Lukas,

    schön, dass wir dich mit unserem Artikel zu Onepagern ein wenig inspirieren konnten :)

    Wir sind ganz gespannt auf dein Projekt und wünschen dir viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Chiara von SEO-Trainee.de

  3. Klingt interessant… Wie gehst du dabei vor? Schreibst du alle Text neu oder kopierst du die Seite aus deiner alten Seite zusammen?

    Anmerkung des Admins: Mit Keyword im Namen bekommt man keinen Link. Ist überall so, ist auch hier so.

  4. Hallo Lukas

    Wie machst (erstellst) du diese eine HTML Seite? Wird WordPress installiert? Lädst du auf den FTP Server nur eine HTML Datei hoch? Wie machst du das dann mit dem Design? (Welcher HTML Editor) Oder nutzt du eine HTML Vorlage und passt diese dann an? Das würde mich mal intressieren.

    LG
    Steve

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Projekt: Nischenseite als One Pager

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*