Woche 1: Der Aufbau meiner zweiten Sommernische

Nischenseiten-Challenge 2016 Woche 1

Nach dem zufriedenstellenden Erfolg letztes Jahr werde ich auch dieses Jahr wieder an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen. Und auch dieses Jahr wird wieder eine relativ saisonale Nischenseite mit dem Fokus auf dem Sommer aufgebaut.

In diesem ersten Wochenbericht werde ich zum einen schon meine Nische und meine URL verraten und zum anderen berichten, was ich bisher unternommen habe, um die Seite aufzusetzen.

Das Ziel und der Umfang meiner Wochenberichte

In meinen Wochenberichten werde ich mich dieses Jahr primär wirklich auf die folgenden Punkte beziehen:

  • Was habe ich in der Woche gemacht?
  • Was habe ich in der kommenden Woche vor?
  • Wie sehen meine Rankings aus?
  • Wieviel Zeit und Geld wurde investiert?
  • Welche Gewinne wurden erzielt?

Sprich: Konkrete Anleitungen werdet ihr in den Wochenberichten nicht finden. Ich lasse sicherlich hin und wieder mal ein paar Tipps da, wie ich bestimmte Dinge umgesetzt habe, aber ellenlange Beschreibungen wird es dazu nicht geben. Anleitungen wird es weiterhin (wenn die Zeit es erlaubt) parallel in der entsprechenden Kategorie Anleitungen geben.

Der Grund daafür ist recht einfach: Es gibt dieses Jahr sehr viele Teilnehmer bei der NSC. Wer auch nur die interessantesten Wochenberichte lesen will, muss dafür viel Zeit opfern. Damit ich es nicht auch noch verschlimmere, halte ich meine Berichte (möglichst) kurz.

Und ich fange jetzt damit an.

Was ich bisher gemacht habe

Ich habe etwas früher mit der NSC2016 losgelegt und letzte Woche ein klitzekleines bisschen vorgearbeitet. Der Grund dafür ist einfach: Ich habe bedingt durch mein Studium in den kommenden Wochen wenig Zeit. Online gegangen ist mein Projekt aber erst heute, am 15. März.

Bisher habe ich folgendes umgesetzt:

  • WordPress und Theme (TwentyThirteen) installiert
  • Technische Grundstruktur und grobes Design fertiggestellt
  • Theme angepasst (mobile-friendly) und Header verkleinert
  • Impressum, Datenschutz und Kontaktformular angelegt
  • Plugins installiert (Liste weiter unten)
  • Einen ersten Startseitentext (1000 Wörter) geschrieben

Und die Nische lautet…

Die Nischenfindung war übrigens schon weit vorher abgeschlossen und bedurfte keiner besonderen Geistesleistungen. Nachdem ich im Bereich Hängesessel von letztem Jahr schon einen Fuß drin habe, geht es dieses Jahr eine Schwierigkeitsstufe höher:

So sieht meine Nischenseite bisher aus

Das Design ist relativ schlicht gehalten: Ein leichter Farbverlauf im Header, ein farblich dazu passendes Menü. Ein Logo gibt es noch nicht, das kommt aber noch.

Startseite Hängematten-ABC
Die aktuelle Startseite vom Hängematten-ABC

Die bisher verwendeten Plugins

Um die Seite zu realisieren, habe ich bisher die folgenden Plugins (bisher ausschließlich kostenfreie) installiert:

  • BackUpWordPress
  • Contact Form 7
  • Limit Login Attempts
  • myStickymenu
  • Post Snippets
  • Rich Text Tags, Categories, and Taxonomies
  • Styles
  • Styles: TwentyThirteen
  • Ultimate Nofollow
  • Yoast SEO

Der Plan für die nächste Woche

Da die technische Grundstruktur soweit fertig ist, geht es in der nächsten Woche schon an die Erstellung weiterer Inhalte. Außerdem will ich noch die folgenden Aufgaben umsetzen:

  • Struktur der Website und der Menüführung fertigstellen
  • Eintragung der Seite in die Google Webmaster Tools
  • Eintragung und Integration von Google Analytics
  • Planung weiterer Inhalte
  • Recherche interessanter Longtail-Keywords

Einnahmen, Ausgaben und investierte Zeit

Zum Schluss noch schnell die harten Fakten. Ich habe als Ausgaben meine Hostingkosten anteilig für 1 Jahr eingerechnet, was 7,10 Euro  entspricht. Zeitlich gesehen habe ich bisher 7 Stunden für die technischen Anpassungen und den Startseiten-Text investiert.

 Woche 1Insgesamt
Investierte Stunden7 Stunden7 Stunden
Ausgaben7,10 Euro7,10 Euro
Einnahmen0,00 Euro0,00 Euro
Gewinn-7,10 Euro-7,10 Euro
Stundenlohn-1,02 Euro/Stunde-1,02 Euro/Stunde
Über Lukas Kurth 55 Artikel
Ich bin Lukas und arbeite im Bereich Online-Marketing seit 2010. Auf dreimarkfuffzig.de schreibe ich über Themen rund um Affiliate- und Nischenseiten und veröffentliche Testberichte verschiedener Tools.
Kontakt: Webseite

4 Kommentare zu Woche 1: Der Aufbau meiner zweiten Sommernische

  1. Was lernen wir daraus: Studenten hängen gerne ab :-) – Selbst bei einem Wettbewerb wie der NSC…

    Nein, ist ja völlig legitim wieder was aus dem Bereich zu nehmen. Man muss das Rad ja nicht noch einmal erfinden und warum nicht auf vorhandenes Wissen aufbauen.

    Schöne Grüße und natürlich viel Erfolg,

    Bella

  2. Hallo Lukas,

    schade das du nicht mal Risiko gehst. Deine neue Seite wird nur eine Klone der vorjahres Seite. Hätte mir gewünscht,dass du mal eine andere Nisch wählst.und malwas neues probierst.

    • Hallo Thomas,
      das hat mehrere Gründe: Zum einen liegt mir viel daran, eine Nische zu bearbeiten, in der ich mich wirklich auskenne. Und das ist bei Hängematten einfach gegeben. Und zum anderen möchte ich gerne meine thematische Ausrichtung in diesem Bereich verstärken. Ich habe mir da langfristige Ziele gesetzt, die über Nischenseiten hinausgehen, nämlich den Verkauf eigener Produkte. Und dafür ist es sinnvoll, sein eigenes Standbein in der Nische zu festigen.

      Ein Klon wird die Seite dennoch nicht werden. Optisch wird es vielleicht ähnlich sein, aber mein altes Projekt einige strukturelle Fehler, die ich dieses gerne anders machen würde. Und auch wenn es die Thematiken nicht vermuten lassen, sind Hängesessel und Hängematten zwei unterschiedliche Produkte, bei denen auf unterschiedliche Merkmale geachtet werden muss.

      Andere Projekte baue ich ja übrigens auch noch nebenbei auf, da wäre z.B. die hier auch schon gezeigte Seite zur Popcorn-Challenge. Also keine Angst, ich werde nicht thematisch versauern ;)

  3. Hey Lukas,

    schöne Nische hast du dir da ausgesucht. Ist auch praktisch, da du so thematisch passend verlinken kannst (von deiner Hängesessel-Seite).
    Bei den Farben würde ich aber nocheinmal ran. Das wirkt noch etwas kühl.
    P.s. Bei einem breiten Monitor geht deine Seite nicht bis an die Seiten sondern wird links und rechts „abgeschnitten“.

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Burkhard

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*