WinterNischenCamp 2015 – Woche 1 – SEO-Verbesserungen, aber mal anders…

Winter Nischen Camp 2015 - Woche 1 - SEO-Verbesserungen

Peer Wandiger hat kürzlich das WinterNischenCamp 2015 (trotz beinahe sommerlicher Temperaturen) angekündigt, in dem die eigenen Nischenwebsites aus der Nischenseiten Challenge 2015 (oder auch andere Nischenseiten) optimiert werden sollen.

Ich habe mich entschlossen, mit meinen Seiten dabei mit zu machen und die Ergebnisse bei meiner Seite www.haengesessel-abc.de aus der NSC 2015 hier zu dokumentieren und mit euch zu teilen.

In diesem ersten Bericht geht es zu einen um meinen Plan während den vier Wochen. Außerdem greife ich direkt das Thema der ersten Woche auf, das sich hauptsächlich mit SEO-Verbesserungen beschäftigt.

Dabei werde das Pferd etwas anders aufzäunen als Peer, und vor allem die wichtigsten Google Rankingfaktoren von 2015 betrachten.

Der Zeitplan für 4 Wochen WinterNischenCamp

Ich werde mich nur sehr grob an den 4-Wochen-Plan von Peer halten, da einige Punkte für meine Seiten entfallen, oder ich ihnen weniger Bedeutung beimesse. Mein Plan sieht aktuell so aus:

  • Erste Woche : SEO-Verbesserungen
  • Zweite Woche: Inhalte optimieren
  • Dritte Woche: Conversion-Optimierung, A/B-Splittests starten
  • Vierte Woche: Pufferwoche + Sonstiges
  • Dauerhaft: Erstellung neuer Inhalte

Ich werde die Punkte allerdings fließend ineinander übergehen lassen und mich nicht akribisch daran halten. Hier im Blog werde ich jedoch versuchen, die Punkte strukturiert abzuarbeiten.

Diese „SEO-Verbesserungen„, von denen alle reden…

Auch bei mir steht in der ersten Woche die Umsetzung verschiedener SEO-Verbesserungen auf dem Plan.

Zunächst möchte ich aber klären, was man eigentlich unter SEO-Verbesserungen versteht. Oder besser: Meiner Meinung nach verstehen sollte.

Hier möchte ich das Pferd etwas anders aufziehen, als Peer das in seinem ersten Beitrag tut.

Ich werde also nicht die typischen Maßnahmen (Meta-Title, Meta-Description, Struktur, Alt-Tags in Bildern, interne Verlinkung, Ladezeit und Backlinks) abfrühstücken, sondern zunächst mal einen Blick auf die wichtigsten Rankingfaktoren von Google im Jahr 2015 werfen. Daraus werde ich anschließend meine Maßnahmen ableiten.

Die wichtigsten Google-Rankingfaktoren 2015

Wer die wichtigsten Rankingfaktoren im Jahr 2015 in Erfahrung bringen will, kommt an der Analyse von Searchmetrics nicht vorbei. Dort sind alle Faktoren auseinandergenommen, gewichtet und schön übersichtlich dargestellt worden. Frei zugänglich für jedermann.

Ich richte mich im Folgenden grob nach der Unterteilung von Searchmetrics und nach den dort genannten relevanten Rankingfaktoren.

1. Content

Content ist wohl am ehesten das, was sonst so gerne als OnPage-Optimierung bezeichnet wird. Im Bereich des eigentlichen Contents sollte ein Blick auf die folgenden Faktoren geworfen werden:

  • Keyword im Title
  • Keyword im Text
  • Relevante Begriffe + Proof Terms im Text
  • Wortanzahl
  • Keywords in internen Links

Alle diese Punkte sind soweit klar und leicht verständlich. Sie sind alle relativ leicht (mit etwas Zeitaufwand) beeinflussbar.

 2. User Experience

Die Erfahrung des Users ist ein extrem wichtiger Faktor für das Ranking, denn auch dieser wird von Google genauestens analysiert.

Dabei müssen unter anderem folgende Punkte beachtet werden:

  • Click-Through Rate
  • Verweildauer
  • Responsive Design
  • Bounce Rate
  • Existenz ungeordneter Listen
  • Videos
  • Bilder

Besonders wichtig ist hier die Click-Through Rate. Diese beschreibt das Maß der User, die in Suchergebnissen auf euer Ergebnis klicken.

Da sich diese Größe natürlich nicht direkt beeinflussen lässt, geht dies nur über die Anpassungen von Meta-Titel und Meta-Description.

Letztere hat somit keinen direkten, aber einen sehr großen indirekten Effekt, da sie den User natürlich stark beeinflussen kann.

3. Technik

Von der technischen Seite aus gibt es natürlich ebenfalls einige Punkte zu beachten:

  • Ladezeit der Seite
  • SEO-Visibility der Domain

Die Ladezeit der Seite sollte klar sein.

Die SEO-Visibility der Domain ist etwas kryptisch. Damit ist gemeint, wie eure gesamte Seite aus SEO-Sicht abschließt. Das Ranking nur für eine Unterseite zu verbessern, wenn alle anderen Seiten schlecht ranken, ist schwierig.

Die SEO-Visibility der Domain drückt also aus, dass SEO immer ein Prozess für die ganze Domain sein sollte – bei einer kleinen Nischenseite in der Regel kein Problem.

4. Backlinks

Das  leidigste Thema für Nischenseitenbetreiber sind oft die Backlinks. Die Thematik ist dabei etwas komplizierter als man zunächst denken mag.

Wichtige Aspekte bei den Backlinks sind:

  • Anzahl der Backlinks
  • Referring Domains zur Homepage
  • Links von News Domains
  • Links mit der Domain als Ankertext

Den Backlinkaufbau werde ich in den kommenden Wochen nicht auf die klassische Art und Weise angehen.

Das setzen von Kommentar-Backlinks (außer zu diesem Blog) ist mir mehr und mehr zuwider.

Außerdem sehe ich den Einfluss von Verzeichnissen und ähnlichen Spielereien als absolut nichtig an.

Foren-Beiträge können natürlich (mir und dem User) helfen, sind in meinen Nischen-Bereichen aber nicht vorhanden.

Ich werde den Backlink-Aufbau also etwas anders angehen, und hoffe hier auf andere Art und Weise ein bis zwei wertvolle Links zu generieren… Mal sehen.

Die SEO-Verbesserungen, die ich umsetzen werde

Nicht alle oben gelisteten Punkte sind bei mir gut umgesetzt, aber bei einigen sehe ich wenig Spielraum. Vor allem im Bereich Content werde ich in der ersten Woche weniger die alten Beiträge anfassen, sondern eher schonmal neuen Content planen.

Die User-Experience möchte ich allerdings gerne nochmal angehen. Großen Wert will ich dabei auf die Optimierung von Meta-Title und Meta-Description legen, um die Click-Through Rate zu steigern.

Außerdem würde ich gerne die Verweildauer steigern, und die Bounce-Rate senken. Wie genau ich das angehe, muss ich allerdings selber noch genauer planen.

In einigen Artikeln werde ich außerdem öfters mal ungeordnete Listen einsetzen, da mir diese als Rankingfaktor bisher eher unbekannt waren.

In neuem Content werde ich außerdem neue (eigene) Bilder und Videos einsetzen. Damit bin ich bisher immer sehr gut gefahren.

Im Bereich Technik werde ich vor allem nochmal einen kleinen Blick auf die Ladezeit werfen. Da ich fürchte, dass mein Server hier die größte Verzögerung verursacht, werde ich eventuell wenig an der Ladezeit ändern können. Ein Serverumzug steht jedenfalls aktuell nicht zur Debatte.

Meine To-Do Liste bis nächste Woche

Bis nächste Woche Montag habe ich mir also die folgenden Punkte vorgenommen, um meine Seiten zu optimieren:

  • Überblick verschaffen
  • Neue Inhalte planen und evtl. umsetzen
  • Optimierung von Meta-Title und Meta-Description
  • Möglichkeiten zur Steigerung der Verweildauer herausfinden
  • Möglichkeiten zur Senkung der Bounce-Rate herausfinden
  • Bulletpoint-Listen in Artikel ergänzen (wenn sinnvoll)
  • Sonstiges

Nächste Woche (wahrscheinlich wieder Montag) werde ich dann hier von meinen Maßnahmen und Fortschritten bei der Umsetzung am Beispiel meiner Hängesessel-Seite berichten.

Über Lukas Kurth 55 Artikel
Ich bin Lukas und arbeite im Bereich Online-Marketing seit 2010. Auf dreimarkfuffzig.de schreibe ich über Themen rund um Affiliate- und Nischenseiten und veröffentliche Testberichte verschiedener Tools.
Kontakt: Webseite

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Content-Optimierungstipps für 5 Nischenwebsites > Content, Nischen > Selbständig im Netz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*